BildungsBeratung Monika Hütt



Treffen der Generationen

Fachkräfte mit jahrzehntelanger Berufserfahrung treffen auf junge Erzieherinnen und Erzieher

Inhalt

In vielen Kindertageseinrichtungen und Horten zeigt sich für Leitungsfachkräfte ein neues Phänomen – ein Team mit einer großen Generationenlücke. Viele ältere Fachkräfte mit jahrzehntelanger Berufserfahrung treffen auf ganz junge Erzieherinnen und Erzieher, die erst in den letzten Jahren ihre Ausbildung abgeschlossen haben.
Zwischen diesen Gruppen fehlt ein „Mittelstück“ von Erzieherinnen und Erziehern in den 30er und 40er Jahren. Diese Entwicklung – eine Spätfolge der Personalpolitik in den frühen 1990er Jahren und des aktuell rasanten Ausbaus im Bereich Kindertagesbetreuung – kann zu Spannungen und Konflikten in den Teams führen.
Es treffen unterschiedliche Berufsbiografien, verschiedene persönliche Geschichten und unterschiedliche Erziehungsvorstellungen aufeinander. Besonders deutlich werden diese Auseinandersetzungen gerade auch dann, wenn jüngere Leitungsfachkräfte – frisch vom Studium – auf eingesessene ältere Teams treffen.

Im Seminar nähern wir uns diesem Phänomen sowohl biografisch als auch im Hinblick auf seine Implikationen für die praktische Arbeit mit den Kindern von heute.
Das Seminar ist anwendungsorientiert und soll der Selbstreflexion der Teilnehmenden genauso dienen wie der methodischen Bearbeitung der „Generationenfrage“ in den Teams.

Termine/Orte

06.03.2019
Dreikönigskirche, Kleiner Saal, Hauptstraße 23, 01097 Dresden
oder
28.03.2019
Haus der Stadtmission - Begegnungs- und Integrationszentrum Lindenau, Demmeringstraße 18 - 20, 04177 Leipzig

Weitere Termine sind in Vorbereitung!

Referent

Prof. Dr. Malte Mienert
Entwicklungs- und Pädagogischer Psychologe
UNIES - Universitätsinstitut für Internationale und Europäische Studien Kerkrade

Ein Formular zur Faxanmeldung können Sie über die Dokumentenabfrage am unteren Seitenende unter GenerationenFax.pdf herunterladen.